HiToP® 191 testen

Mit dem HiToP® 191 lässt sich Polyneuropathie bequem zu Hause behandeln. Dank des Probemonats müssen Sie nicht „die Katze im Sack“ kaufen, sondern können sich 30 Tage selbst von den Vorteilen des HiToP® 191 überzeugen. Sie brauchen keinen Termin zu vereinbaren und können dann therapieren, wann es in Ihren Tagesablauf passt. Beim Fernsehen, Lesen, Musik hören oder einfach nur Ausruhen. So nutzen Sie Ihre persönlichen Auszeiten effektiv. Zusätzlich erhalten Sie telefonisch wertvolle Tipps von unserem Expertenteam, so dass Sie Ihr optimales Therapieergebnis erzielen.

 

Hier können Sie ihr Testgerät bestellen.

Sobald Ihre Bestellung vorliegt, vereinbaren wir mit Ihnen telefonisch den Versandtermin. Sie bestimmen den Tag, an dem Sie die Lieferung wünschen. Mit Eintreffen des  HiToP® 191 können Sie sofort mit der Therapie starten. Therapieren Sie in den ersten Wochen täglich und seien Sie geduldig. Ihr Organismus benötigt Zeit. Am Anfang sind meist erst kleine Entwicklungen wahrnehmbar. Sobald eine deutliche Veränderung Ihrer Beschwerden eingetreten ist, können Sie Häufigkeit und Dauer der Anwendung individuell auf Ihre persönlichen Bedürfnisse abstimmen.

Seit 2014 bieten wir den Probemonat an. Tausende Patienten konnten sich seitdem schon selbst überzeugen. Aktuell werden über 8000 Patienten von unserem erfahrenen Expertenteam betreut und haben das HiToP® 191 käuflich erworben.

Zufriedene HiToP® Anwender und ihre Geschichten

"2007 hatte ich erst leichte Beschwerden, die mit der Zeit unerträglich wurden. Niemand konnte mir helfen... Durch meine Apotheke wurde ich auf das HiToP aufmerksam. Seit ich therapiere, kann ich wieder Radfahren, im Garten arbeiten und aktiv am Leben teilnehmen. Sogar am Tanzen habe ich wieder Freude."



Hannelore Massel, 77 Jahre
Hannelore Massel, 77 Jahre
PNP unbekannter Ursache
"Durch meine Krebsbehandlung litt ich unter kribbeln und prickeln in den Füßen und Fingern. Die Taubheit führte zu starken Koordinationsproblemen. Durch meinen Neurologen wurde ich auf die Hochtontherapie aufmerksam. Durch die HiToP-Heimtherapie kann ich wieder längere Zeit stehen, laufen und meiner geliebten Tätigkeit in meinem Modeladen nachgehen."


Monika Rothemund-Seibel, 56 Jahre
Monika Rothemund-Seibel, 56 Jahre
PNP durch Chemotherapie
"Seit 2008 nutze ich die Therapie regelmäßig. Jeder mit dieser Erkrankung kennt wahrscheinlich Symptome wie z.B. Nadelstiche in den Füßen, die einen wirklich quälen. All diese Beschwerden habe ich durch das HiToP 191 hinter mit gelassen. Jetzt kann ich endlich wieder spazieren gehen und genieße die dadurch wiedergewonnene Lebensqualität. Wichtig für alle Betroffenen - regelmäßig weiter therapieren!"


Hans-Joachim Leidig, 88 Jahre
Hans-Joachim Leidig, 88 Jahre
PNP durch Diabetes Typ 2
"Aufgrund meiner Erkrankung hatte ich schlimme Schmerzen in den Zehen und Füßen und musste Schmerztabletten einnehmen. Dann erkundigte ich mich im Internet über die Hochtontherapie und forderte das Gerät an. Zwar stellte sich der Erfolg nicht wie erhofft direkt nach Anwendung ein, aber nach dreimonatiger Nutzung, verspürte ich die langersehnte Besserung. Seither therapiere ich regelmäßig nach dem Mittagessen, kombiniere dies ohne Aufwand mit meiner Mittagsruhe und bin endlich schmerzfrei. Mein Durchhaltevermögen hat sich damit letztlich voll und ganz ausgezahlt."
Armin Käckermann
Armin Käckermann, 87 Jahre
PNP durch Diabetes Typ 2